Sonntag, 15. März 2015

Rezension: Lieber Gott, wo steckst Du denn von Pebby Art -Kinderbuch-


Lieber Gott, wo steckst denn Du?
Eine Rezension von: Daniela Malsch
Autorin: Pebby Art
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: 5,95 Euro (Taschenbuch - Großdruck)
ISBN 978-1497545847

Kurzbeschreibung (Klappentext):

In Lieber Gott, wo steckst denn du? hat Hamster Kalle eine Super-Idee: Er möchte den lieben Gott besuchen. Sein Hamsterfreund Friedrich würde zwar lieber im Laufrad liegen, doch als guter Freund begleitet er ihn natürlich. Und so machen sie sich auf den Weg. Doch wie sieht Gott aus? Nach und nach sammeln sie Hinweise bei verschiedenen Tieren. Und dann entdeckt Kalle den lieben Gott auf einer Wiese! Oder ist er das gar nicht? ...

Lieber Gott, wo steckst denn du? ist eine Freundschaftsgeschichte für alle, die jemanden suchen, der ihnen Halt gibt.

Ein Kinderbuch ab 4 Jahren, das auch in Kindergärten oder Grundschulen gerne gelesen wird und sich hervorragend als Diskussionsgrundlage für den Religionsunterricht eignet.

Meinung:

Wie sieht der „Liebe Gott“ eigentlich aus und warum antwortet er mir nicht, wenn ich zu ihm bete? Hat er mich denn gar nicht lieb? Das sind die Fragen, die sich ein kleiner Hamster stellt. Er macht sich zusammen mit seinem WG-Genossen und Freund auf die Suche nach dem „Lieben Gott“ um ihm seine Fragen zu stellen. Auf ihrem Weg sprechen sie mit vielen Tieren, die ihnen alle Hinweise dazu geben wie der „Liebe Gott“ aussieht und wie sie ihn erkennen können - bis sie schließlich am Ende des Buches des Rätsels Lösung erkennen.

„Lieber Gott, wo steckst Du denn?“ von Pebby Art ist ein wunderschönes Kinderbuch, was sowohl zum Vorlesen, als auch für Erstleser geeignet ist. Die große Schrift erleichtert den Kleinen das Lesen und die liebevollen Illustrationen der Autorin komplettieren die Geschichte. Pebby Art versteht es auf eine leicht verständliche Art und Weise den Fragen auf den Grund zu gehen, die sich sicherlich auch das Eine oder Andere Kind schon einmal gestellt hat. Früher oder später kommt sicherlich von jedem Kind die Frage „wie sieht der Liebe Gott denn aus?“ - wie soll man da als Elternteil reagieren? Der Verweis auf den Dekalog im Tanach (altes Testament) „Du sollst dir kein Gottesbild machen und keine Darstellung von irgendetwas am Himmel droben, auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde.“ ist dabei wohl wenig hilfreich und nicht kindgerecht. Pebby Art vermag es jedoch in „Lieber Gott, wo steckst Du denn?“ der Thematik in kindgerechter Sprache auf den Grund zu gehen und die offenen Fragen sinnvoll zu lösen.

Fazit:

Ein zauberhaftes Buch mit einer wunderschönen Botschaft

Über die Autorin:

Pebby Art liebt humorvolle und spannende Geschichten. Und es begann damals, als sie noch die Grundschule in Ibbenbüren besuchte, dass sie das Schreibfieber packte und sie dazu brachte, ihre Katze in einer Geschichte zu verarbeiten. Etwas später war der Hund ihrer Freundin dran.

Mittlerweile verhilft sie auch fremden Tieren zu liebevollen Charakterzügen, selbst Stofftieren haucht sie Leben ein, so geschehen in "Auf und weg!" und in "Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd". In ihrem Werk "Lieber Gott, wo steckst denn du?" machen sich zwei Hamster auf die Suche nach dem lieben Gott.

Pebby Art hat ein literaturwissenschaftliches Studium absolviert. Sie hat ein Zertifikat der Axel Andersson Akademie aus Hamburg für die Belegung des Belletristikkurses. Da sie zusätzlich gerne den Zeichenstift schwingt, hat sie auch noch einen einjährigen Kurs zum Comic- und Karrikaturzeichnen absolviert. So sind sämtliche Zeichnungen ihrer Bücher ihrer Zeichenfeder entsprungen.

Pebby Art ist verheiratet, hat drei Kinder, ein Pferd und eine Katze (zum Bedauern des jüngsten Sprosses und zur Freude der Katze hat sie keinen Hund).

Und damit das Schreibfieber im Umlauf bleibt und auch der Zeichenstift nicht zu kurz kommt, unterstützt sie als Dozentin Schreib- und Zeichenbegeisterte.







Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...