Montag, 1. Dezember 2014

Weihnachten: Die besten Tipps rund um das Weihnachtsfest Tipp 1

Es ist wieder sowei: Die Tage werden immer kürzer, die Nächte unerträglich kalt und der Duft von frischgebackenen Keksen erfüllt viele Häuser. Was hat das nur zu bedeuten? RICHTIG - die Adventszeit hat begonnen. Gestern haben viele von uns die erste Kerze auf dem Adventskranz angezündet und heute durften unsere Kinder das erste Türchen an ihren Adventskalendern öffnen. Es dauert noch fünf Tage bis der Nikolaus kurz besucht um Süßigkeiten in unsere Winterstiefel zu stecken und ehe wir uns versehen finden wir uns singend unter dem Weihnachtsbaum wieder. 

Die Adventszeit ist für einige eine grausame, für viele jedoch eine sehr schöne Zeit. Ich habe mir überlegt, mit welchem kleinen Special ich Euch die Adventszeit wohl versüßen könnte und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich Euch einfach einige schöne und hoffentlich nützliche Tipps vorstellen werde - kurz und bündigm aber hoffentlich nicht minder interessant. Ich hoffe, dass ich Euch damit die Wartezeit aufs Christkind ein wenig versüßen kann. ;-)

Liebe Grüße und eine frohe Adventszeit wünscht Euch

Danny

Tipp 1

Schön, wenn im Haus kleine festliche Inszenierungen stattfinden: ein hübsch drapiertes Stück Samt, auf dem Granatäpfel liegen. Oder ein großer Stern an der Wand: Verbinde einfach 12 gerade Aststücke mit Draht zu einem sechszackigen Stern, drahte rundherum Tannengrün an. Von der Sternspitze lässt Du eine Traube aus Silberkugeln herunterbaumeln. Fertig ist die kleine aber feine Weihnachtsdeko.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...