Samstag, 9. August 2014

Rezension: Yozari - Rauch des Vergessens von Michaele J. Ruppert



Yozari - Rauch des Vergessens
Eine Rezension von: Daniela Malsch
Fantasy und Horror
Autorin: Michaela J. Ruppert
Erschienen im Frieling-Verlag
Preis: 14,90 Euro
416 Seiten

ISBN 978-3-8280-3200-2

Kurzbeschreibung:
Das Land Seiizhi versinkt in grausamen Zeiten. Dämonen plagen die Bevölkerung und der Kaiser ist machtlos gegen das Böse. Seit der Zerstörung ihres Dorfes ist Yussra von bohrendem Hass erfüllt und schlägt sich allein, mit Gelegenheitsarbeiten und Diebstählen durchs Leben. Sie gibt den Yozari – den schlimmsten aller Dämonen – die Schuld an ihrem Leid. Als sie dem Jungen Jiiro und dem geheimnisumwobenen Krieger Kacume begegnet, wird Yussra mit einer Wahrheit konfrontiert, so schrecklich, dass alles in Frage gestellt wird, was sie je zu kennen geglaubt hatte. Ihr Leben, ihre Liebe und ihr Seelenheil sehen sich einem unabwendbaren, fordernden Schicksal gegenüber …

Spannend erzählt Michaela J. Ruppert, wie das vermeintlich Böse einen Kampf gegen das vermeintlich Gute austrägt. Dabei erweist sich, dass nicht immer alles tatsächlich so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Infos zur Autorin:

Michaela Janet Ruppert wurde am 30.03.1992 in Bad Dürkheim in der Pfalz geboren. Gemeinsam mit ihrem zwei Jahre jüngeren Bruder wuchs sie in ihrem Heimatdorf Birkenheide auf, von dem aus sie das Werner-Heisenberg-Gymnasium besuchte, welches sie im Frühjahr 2011 mit dem Abitur verließ.
Seit dem Herbst 2011 belegt Michaela J. Ruppert an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main das Studienfach Rechtswissenschaften, welchem sie neben ihren schriftstellerischen Aktivitäten ihre Aufmerksamkeit widmet.
An dem Konzept für ihre erste Trilogie begann sie im Jahr 2010 neben ihren schulischen Aufgaben zu arbeiten. Dass sich einiges in Michaela J. Rupperts Erzählung auf japanische Mythen und Fabelwesen bezieht ist ihrem Interesse für diese Kultur geschuldet. Nachdem sie einige Hintergrundrecherchen durchgeführt hatte begann sie schließlich mit dem Schreiben und daraus entstand Michaela J. Rupperts Debutroman mit dem Titel: Yozari - Rauch des Vergessens.
Band zwei und drei ihrer Trilogie werden folgen, aber auch das ist, wenn es nach der Autorin geht, nicht das Ende ihres schriftstellerischen Tuns.

"Ich habe so viele Ideen im Kopf, die ich gerne zu fantastischen Geschichten ausreifen lassen würde. Da ich selbst so unglaublich gerne Bücher verschlinge ist es mir wichtig, ausgefallene Erzählung zu schaffen, in denen sich der Leser verlieren kann. Das schönste Gefühl, das es beim Lesen gibt und wohl auch das größte Kompliment, dass mir gemacht werden kann ist, wenn mir ein Leser meines Buches sagt, dass er angefangen habe zu lesen und nicht mehr aufhören konnte und als er auf die Uhr sah war es bereits drei Uhr morgens."
(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung:

Das Buch ist sehr interessant geschrieben und der fließende Schreibstil lässt die Leselust in keinem Moment einschlafen. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und kann die Fortsetzung kaum erwarten. Michaela J. Ruppert hat sehr viel Zeit und Liebe in ihr Erstlingswerk gesteckt, welches Lust auf eine schnelle Fotsetzung ihrer Triologie macht. Der gespannte Leser kommt in vielerlei Hinsicht auf seine Kosten, denn Schwertkämpfe und myteriöse Drachen sind in Yozari - Rauch des Vergessens ebenso vorhanden wie die Thematik der Freundschaft und Liebe. Spannend ist auch, dass man die Weiterentwicklung des Hauptcharakters miterleben kann.

Fazit: Wer Fantasyromane mag wird dieses Buch verschlingen und lieben! Sehr spannend geschrieben und mit unerwarteter Wendung versehen. Sehr empfehlenswert.



Alle meine Rezensionen findest Du hier.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...