Samstag, 12. Juli 2014

Rezension: "Teufelsmord" von Tanja Noy


Teufelsmord
Eine Rezension von: Daniela Malsch
Genre: Thriller
Autorin: Tanja Noy
Erschienen im mtb - Mira Taschenbuchverlag
Preis: 9,99 Euro
384 Seiten
Link zum Verlag
Das Buch ist hier erhältlich
http://www.bloggdeinbuch.de/



Kurzbeschreibung:

„Der Teufel ist auf dem Weg zu Ihnen, Frau Wagner.“

Über 20 Jahre sind vergangen, seit drei grausame Morde Julia Wagners niedersächsische Heimat als „Teufelsmorde“ Schlagzeilen machte. Doch jetzt taucht eine nach gleichem Muster zugerichtete Leiche auf. Eine Jugendfreundin Julias gesteht die Tat, bevor sie sich das Leben nimmt. Von der Unschuld ihrer Freundin überzeugt, beginnt Julia eigene Nachforschungen in einer verschworenen Dorfgemeinschaft, von der sie nie ein Teil war und die alle und alles von „draußen“ als Bedrohung betrachtet. Während ihrer lebensgefährlichen Suche nach Antworten macht sie sich mächtige Feinde und erfährt dabei unfassbare Dinge über ihre eigene Vergangenheit.

Fazit:

Mit „Teufelsmord“ ist der Autorin Tanja Noy ein spannendes Erstlingswerk gelungen. Man kann dem spannend geschriebenen Thriller leicht folgen und möchte ihn vor lauter Spannung gar nicht mehr aus der Hand legen. Der Thriller beschäftigt sich mit grausamen Morden, die vor langer Zeit geschehen sind und dem festen Band, welches durch wahre Freundschaft zwischen zwei Menschen entsteht. Desweiteren vermittelt das Buch die Thematik einer eingeschworenen Dorfgemeinschaft, die sich von allem und jedem abgrenzt, was bzw. wer nicht dazugehört. Diese Wesenseigenschaft erkennen wir in der heutigen Zeit nur zu oft - und das in kleinen Dörfern gleichermaßen, wie in Großstädten oder Metropolen. In der heutigen Zeit ist sich jeder selbst der Nächste und die wenigen Vertrauten bilden eine eingeschworene Gemeinschaft, die nur selten -wenn überhaupt - jemanden Zutritt gewähren, der nicht schon seit Jahren mit ihr verbunden ist. Dies können Freundeskreise sein, die keine weitere Person aufnehmen möchten oder Familienbanden, die einen Schwiegersohn oder eine Schwiegertochter nicht akzeptieren,  sein, das können aber auch die Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus sein, die den neuen Mieter gehausekeln wollen...

Der Thriller "Teufelsmord" wurde von der Autorin Tanja Noy so spannend geschrieben, dass man sich gar nicht traut das Buch zur Seite zu legen. Ich habe es an nur einem einzigen Tag durchgelesen und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Ich bin mir sicher, die Fortsetzung wird mindestens genau so spannend sein wie der erste Teil.

Die Autorin Tanja Noy versteht es mit ihrem jungen und flüssigen Schreibstil jedermann zum Weiterlesen zu animieren - ganz gleich ob jung oder alt, dieses Buch ist sicherlich für jedermann eine mehr als abendfüllende Lektüre.

Infos zur Autorin:

Tanja Noy begann schon früh zu schreiben und hat diese leidenschaftliche Beschäftigung bis heute nie abgelegt. Nachdem sie unzählige Kurzgeschichten verfasst hatte entdeckte sie ihre Liebe zum Thriller, der sie bisher stets treu geblieben ist. Sie liebt die rockige Seite des Lebens und führt ihr eigenes Leben mal straight, mal schnell, mal laut, mal leise, mal schnell und mal langsam - aber stets mit E-Gitarre und Schlagzeug, worauf sie viel Wert legt.




Follow on Bloglovin






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...