Donnerstag, 10. Oktober 2013

Pink Box Oktober 2013


Hallo Ihr Lieben,

endlich ist die Pinkbox für den Monat Oktober bei mir eingetroffen. Ich habe mich sooo sehr gefreut, als der Postbote geklingelt hat. Morgen müsste dann auch endlich meine neue Glossybox kommen - aber jetzt widme ich mich zunächst einmal meiner PINKBOX.

Als ich die Box geöffnet habe ist mir direkt ein sehr starker, seifiger Geruch in die Nase getreten - es handelt sich dabei um das erste von vier Produkten in Originalgröße: Die VICTORY & BUBBULS Pure Oliven-Seife. "Diese besonders duftende Oliven-Seife aus der Serie Pure von Victory & Bubbuls reinigt die Haut ohne sie auszutrocknen. Ob beim Duschen oder für das Händewaschen - diese Seife eignet sich für beides sehr gut." Also eines kann ich schon jetzt mit absoluter Sicherheit bestätigen: Ja, diese Seife hat einen sehr besonderen Duft. Ich bin mir alerdings nicht ganz sicher ob dieser Duft unbedingt unter den Top drei Düften von jeder Frau landet - aber um ihn kurz für Euch zu beschreiben: Es ist ein "seifiger" und sehr "reiner" Duft der durchdringend aber gleichzeitig angenehm anmutet. Die Seife kostet übrigens 3,50 Euro / 100g. Ich werde zu einem späteren Zeitpunkt, wenn ich die Seife über einige Zeit getestet habe, ein genaueres Testurteil abgeben. Heute geht es einzig und alleine darum Euch einen kurzen Eindruck über die Pinkbox Oktober 2013 zu geben.

Der zweite Artikel in Originalgröße ist ein Nagellack. Es handelt sich dabei um den "Et Voila French Manicure Nagellack" von MISS SPORTY zu einem Preis von 2,95 Euro / 8ml. "Verwöhnenn Sie Ihre Nägel mit französischem Chic. Der Et Voila French Manicure Nagellack von Miss Sporty lässt sich dank breitem Pinsel bequem und einfach auftragen und ält bis zu 7 Tage." Es handelt sich bei diesem Nagellack um die Farbe türkis und was ich an diesem Nagellack sehr interessant finde ist die Tatsache, dass er in Spanien hergestellt wurde. Es ist jetzt nun nicht so, dass Spanien meines Wissens nach bekannt für gute Nagellacke ist - aber eben auch nicht für schlechte. Um ehrlich zu sein habe ich bisher noch nie einen Nagellack ausprobiert, der in Spanien hergestellt worden ist und ich bin dementsprechend sehr gespannt, ob er sein Verspechen bis zu sieben Tagen zu halten verspricht. Der Duft dieses Nagellackes ist jedenfalls schon extrem durchdringend und eines weiß ich jetzt schon: Diesen Lack werde ich nur bei geöffnetem Fenster auftragen können - aber ich bin schonn auf das Ergebnis gespannt. Wie Ihr ja sicherlich noch wisst halte ich nicht so sonderlich viel von günstigen Nagellacken, aber von diesem lasse ich mich gerne überraschen. Ein genaues Testurteil wird auch zu diesem Lack zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Die Pink Box Oktober 2013 beinhaltet als drittes Produkt in Originalgröße einen Lipgloss mit dem Namen "Kiss Gloss" aus dem Hause NYC NEW YORK COLOR. Der orangerote Lipgloss wird zu 4,95 Euro/9,4ml in einer Tube verkauft. "Der Kiss Gloss von NYC New York Color ist der ideale Begleiter durch den Tag und in allen Lebenslagen. Denn dank seiner elastischen Tubenform ist er auch ohne Spiegel ganz einfach und praktisch aufzutragen - für sets wundervoll geglosste Lippen." Auf diesen Test bin ich schon ganz besonders gespann, denn einen Lipgloss, der mich tatsächlich zu 100% überzeugt hat habe ich bisher noch nicht gefunden. Ich werde auch diesen Gloss zu einem späteren Zeitpunkt einer eingehenden Prüfung unterziehen, möchte es mir aber nicht nehmen lassen schon jetzt einen ersten Eindruck zu übermitteln: Die Farbe sagt mir persönlich auf den ersten Blick noch nicht zu, weil ich die Farbe für meinen persönlichen Geschmack als zu grell empfinde ABER sollte mich der Lipgloss ansonsten überzeugen würde dieses Kriterium absolut keine Rolle spielen, da es den Lipgloss ja sicherlich auch in anderen Farben zu kaufen geben wird. Desweiteren täuscht der erste Schein häufig bei Lipgloss und Co., da die Produkte in der Verpackung häufig ganz anders wirken als hinterher auf den Lippen. Die Tube erscheint mir auf den ersten Blick tatsächlich sehr praktisch in der Anwendung - man muss nicht mit einem Applikator arbeiten sondern trägt den Gloss direkt auf die Lippen auf. Ist auf alle Fälle sehr praktisch für unterwegs. Der Duft ist auf den ersten "Blick" ein echter Renner.und trifft sicherlich den Geschmack von vielen. Ich würde den Duft - und nebenbei erwähnt auch den Geschmack - mit einem fruchtigen Kaugummie vergleichen. Sehr angenehm - ich freue mich schon auf einen ausführlichen Test mit diesem Lipgloss, denn der erste Eindruck ist sehr positiv.

Bei dem vierten Produkt in Originalgröße handelt es sich in der Oktoberausgabe der Pink Box um eine Fußcreme, genauer gesagt um die "Rosen Fußcreme mit Urea" aus dem Hause PEDIBEAHR. "Genießen Sie das angenehme Gefühl gepflegter Füße und lassen Sie sich vom zarrten Duft reinen Rosenöls erfrischen. Die hochwertigen Inhaltsstoffe wie Urea, Sheabutter und Olivenöl pflegen trockene und rissige Fußhaus wieder weich und geschmeidig. Die Rosencreme von Pedibaehr spendet sofort Feuchtigkeit und unterstützt die Regeneration beanspruchter und spröder Haut." Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Deutsches Pflegeprodukt, was mich persönlich immer sehr freut, denn es gibt so viele tolle Pflege- und Beautyprodukte, die in Deutschland hergestellt werden, von denen man leider noch nie etwas gehört hat. Die Marke PEDIBAEHR ist mir bisher leider auch noch nicht begegnet, aber ich bin schon sehr gespannt auf diese Fußcreme, die mit 2,90 Euro/30ml ja schon nicht ganz so günstig ist, aber vom Preis her sicherlich okay ist, sofern der Erfolg dementsprechend ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es sich bei diesem Produkt um eine empfehlenswerte Fußcreme handelt, da die Inhaltsstoffe schon sehr vielversprechend sind. Ich habe vor einiger Zeit einmal eine Körpercreme mit Urea ausprobiert und war schwer angetan von der Wirkung - ich hoffe das diese Fußcreme da mithalten kann oder mich sogar noch mehr überzeugt. Mein erster Eindruck ist ist jedenfalls schon einmal recht positiv - der Duft gefällt mir, wirkt sehr edel und fraulich. Die Konsestenz schein für eine Fußcreme passend zu sein und auf den ersten Blick schein die Creme auch tatsächlich schnell einzuziehen und einen Soforteffekt zu erzielen. Eiin genaueres Testurteil folgt in Kürze. 

Bei dem fünften und somit letzten Produkt aus der Pink Box Oktober 2013 handelt es sich um eine Sondergröße aus dem Hause DECLÉOR, genauer gesagt um die "Harmonie Calm Masque Gel-Crème Lacté Réconfortant". Das Originalprodukt kostet 31,00 Euro/40 ml, die Sondergröße aus der aktuellen Pinkbox umfasst 15ml und hat somit einen umgerechneten Wert von ca. 11,63 Euro. Bei diesem Produkt handelt es sich um ein High-Class Produkt aus Paris, was auch in Frankreich hergestellt wurde. Einen ersten Pluspunkt bekommt das Produkt auf alle Fälle schon einmal für die Produktbeschreibung auf der Verpackung, diese ist nämlich ausnahmsweise einmal nicht nur in französisch, sondern auch in englisch abgedruckt. Vielen Dank - ich beherrsche die französische Sprache nämlich weder in Wort noch Schrift und habe somit ab und an einmal das ein oder andere Problem bei Produkten aus Frankreich, wenn sie nur in französisch beschrieben werden  - sodass ich manchmal nicht einmal so ganz genau weiß wofür die Produkte eigentlich genau sind - danke Decléor, dass wenigstens Ihr mitgedacht habt, ich hatte nämlich Latein...! "Die intensiv beruhigende Maske ist eine wahre SOS-Pflege für die besonders empfindliche Haut und sorgt für eine sofortige Linderung von Hautirritationen, Spannungsgefühlen und Rötungen. Wertvolle pflanzliche Wirkstoffe spenden Feuchtigkeit und verleihen ein geschmeidiges, angenehmes Hautgefühl. Entdecken Sie das Beste aus der Natur (...)." Also da bin ich wirklich gespannt, denn die Marke Decléor sagt mir bisher noch rein gar nichts - es scheint sich dabei aber um Naturkosmetik made in france zu handeln. Interessant, ich freue mich schon auf den Test - allerdings muss das Produkt für den Preis auch schon einiges halten, was es verspricht. Der Duft dieser Pflegemaske sagt mir auf den ersten "Blick" jedenfalls schon einmal sehr zu, er macht einen edlen und "reichhaltigen" Eindruck auf mich. Gerade wenn es um Düfte geht ist es immer sehr schwierig eine genaue Beschreibung zu finden, ich hoffe Ihr versteht, was ich meine. Die Anwendung scheint laut Produktbeschreibung auch recht einfach zu sein - ein- bis zweimal wöchentlich auf Gesicht, Hals und Dekoltee auftragen und fünf bis zehn Minuten einwirken lassen - anschließend mit den Fiingerspitzen in die Haut einklopfen bis das Produkt komplett von der Haut aufgenommen wurde. Es handelt sich also um eine Maske, die man nicht mit Wasser abnehmen muss - das gefällt mir jedenfalls schon einmal sehr gut, da es die Anwendung erleichtert. Ich bin gespannt, wie der detaillierte Test ausfallen wird. 

Kommen wir nun zu meiner Gesamtbeurteilung für die Pink Box Oktober 2013:

Die Produkte sind voll und ganz auf die Herbst- und Wiinterzeit abgestimmt und kümmern sich (bis auf den Nagellack und den Lipgloss) hauptsächlich um das Thema strapazierte Haut (Heizungsluft ect.), was ich schon einmal sehr positiv finde. Der Gesamtwert der Pinkbox liegt in diesem Monat bei 25,93 Euro für die Beautyprodukte und 2,50 Euro für die Zeitschrift - wir sprechen also von einem Gesamtwert in Höhe von 28,43 Euro für einen Kaufpreis von 12,95 Euro, der Wert der Box ist demnach mehr als doppelt so hoch wie der Kaufpreis - herzlichen Dank dafür, Pinkbox. Ich denke auch die Auswahl der Produkte ist diesen Monat sehr gut getroffen, sodass sicherlich für jeden etwas dabei sein wird. Einzig und alleine die Farbe des Nagellacks passt meiner Meinung nach nicht wirklich in das hebstliche Konzept der Pink Box Oktober 2013, da es sich bei der Farbe meiner Meinung nach eher um eine Sommerfarbe handelt - aber der nächste Sommer kommt ja bestimmt, deswegen ist das schon okay.

Die beigelegte Zeitung ist in meinem Fall diesen Monat übrigens die "active life". Ich kenne diese Zeitung noch nicht, macht aber einen interessanten Eindruck auf mich, da sie sich mit den Themen Fitness, Natur und Genuss beschäftigt - sie ist es sicherlich wert gelesen zu werden, allerdings werde ich auf die Zeitschrift nicht weiter eingehen, da ich mein Augenmerk bei den Boxen auf die diversen Proodukte legen möchte, die Zeitschrift ist aber eine nette Beigabe, die diesen Monat auch tatsächlich lesenswert erscheint.

So meine Lieben, das war die Pink Box Oktober 2013 - die detaillierten Produkttests folgen wie versprochen in Kürze und jetzt freue ich mich auf die Glossybox, die in den nächsten Tagen ebenfalls bei mir eintreffen müsste. Ich halte Euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden.

Liebe Grüße

Danny

PS: Wenn Du Interesse daran hast die Pinkbox zu testen würde ich mich freuen, wenn Du mir eine kurze e-mail an Daniela.Malsch.1982@googlemail.com senden würdest - ich schicke Dir dann eine Einladung zu, mit der der Du Deine erste Box fünf Euro günstiger erhältst.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...