Montag, 28. Oktober 2013

Palmolive - Magic Softness Duft Schaumseife


Vor zwei Tagen habe ich Euch ja die Glossyboy young beauty für den Monat Oktober 2013 vorgestellt. Für alle, die diesen Blogpost verpasst haben sollte: Hier könnt Ihr ihn noch einmal nachlesen. Es handelt sich dabei um einen Unboxing-Post.

Heute möchte ich nun einmal ein paar Worte zu einem der Produkte aus dieser Box loswerden. Das Produkt, worum es hierbei gehen soll ist die "Magic Softness Duft Schaumseife" aus dem Hause Palmolive. Ich  hatte ja bereits einige Bedenken an den Versprechen dieses Produkt betreffend geäußert. "(...) und bin gespannt, ob die Versprechungen gehalten werden, dass mich der fruchtige Duft überraschen werde und der innovative Pumpspender einen voluminösen und cremig festen Schaum aus der in der Flasche befindlichen Flüssigkeit zaubern würde. Der Schaum soll die Hände umschmeicheln, sanft reinigen und ein seidig zartes Gefühl hinterlassen. Meine Vermutung ist ja, dass es sich dabei einfach nur wieder um eine neue Seife handelt, die halt durch den Pumpspender aufgeschäumt wird und viel Himbeerduft hinterlässt, (...)"

Nun, ich habe diese Schaumseife nun getestet und musste leider feststellen, dass die großen Versprechungen - wie bereits vermutet - absolut nicht eingehalten werden können. Der als innovativ beschriebene Pumpspender soll ja die in der Plastikflasche befindliche Seifenflüssigkeit aufschäumen und dadurch zu samtig weichen Händen verhelfen. Nun, was soll ich sagen? Ja, der Pumpspender schäumt diese Seifenflüssigkeit tatsächlich auf, allerdings muss man bei der Anwendung vorsichtig sein, da der Schaum nicht wie bei gewöhnlichen Pumpsendern senkrecht nach unten abgegeben wird sondern wie ein Schaumgeschoss auf einen zugeschossen kommt. Hält man nicht die Hand davor um den Schaum aufzufangen bekommt man den ganzen Schaum auf die Kleidung. Absolut schlecht durchdacht, dieser innovative Pumpspender, wie ich finde.

Die Seife oder besser gesagt der Seifenschaum ansich ist angenehm in den Händen zu verteilen und der Himbeerduft ist tatsächlich sehr dominant, allerdings musste ich leider feststellen, dass die Hände nicht samtig weich gepflegt werden sondern die Haut sehr schnell und sehr massiv austrocknen lässt. Wer diese Seife benutzt sollte daher unbedingt im Anschluss an die Verwendung eine Handlotion verwenden - die ja praktischerweise ebenfalls in der Box enthalten war. Ich denke nicht, dass dies die Intension bei der Zusammenstellung der Box war, aber über die Seife ist abschließend zu sagen, dass es sich dabei nun einmal um Seife handelt, nicht mehr und nicht weniger. Wer stark duftende Seife liebt und wem es egal ist, dass die Haut danach völlig trocken ist und spannt, für den ist diese Seife bestimmt interessant, ich habe allerdings schon wesentlich günstigere Seifen benutzt, die die Haut nicht so sehr ausgetrocknet haben wie dieses Seife. Mein Fazit lautet also dementsprechend: Nicht empfehlenswert.

Testergebnisse:
Verpackungsdesign: 4 (ausreichend)
Produktdesign: 3 (befriedigend)
Verpackungsgröße: 2 (gut)
Handhabung: 4- (ausreichend)
Sparsame Nutzung möglich: 4 (ausreichend)
Preis-Leistungsverhältnis: 4 (ausreichend)
Konsestenz: 2 (gut)
Duft: 2 (gut)
sichtbare Ergebnisse: 4- (ausreichend)
Pflegeergebnis: 5 (mangelhaft)
Verträglichkeit: 5 (mangelhaft)
Abschließendes Urteil: 4+ (ausreichend)
Inhalt: 250 ml
Preis: 2,49 Euro
 http://www.geizkopf.de/wp-content/uploads/2013/09/palmolive-seife.jpg


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...